Hauptseite

Aus Omas Speisekammer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Header1.png

Willkommen in Omas Speisekammer!

Hier gibt's Tipps und Anleitungen, um auch den letzten Rest noch sinnvoll zu verwerten oder länger haltbar zu machen. Beim Foodsharing und zu Hause bleiben immer mal wieder Lebensmittel liegen, die zwar noch genießbar sind, aber z.B. schon total zermatscht oder braun. Oft landen diese Lebensmittel auf dem Kompost, weil man meint, sie nicht schnell genug verwerten zu können oder das Bisschen sei zu wenig, um noch etwas damit zu kochen.

Für's Haltbarmachen gibt's natürlich Innovationen und neue Techniken. Viele effektive Methoden gibt es aber schon seit Generationen. Immerhin wurde zu Omas Zeiten noch viel Gemüse selbst angebaut und für den Winter eingelagert. Dementsprechend wertvoll waren die selbst produzierten Lebensmittel und kein Rest kam in den Müll. Stattdessen kommen Hühnerknochen in die Suppe, alte Brötchen in Semmelknödel und Selleriebläter in die Gemüsebrühe. Also: Back to the roots!

Das Wiki besteht aus mehreren Teilen:

1)Seiten mit Methoden zur Konservierung und Methoden zur Verwertung von Lebensmittelrestten und 'Küchenabfällen' als grobe Übersicht. Hier kann man sich orientieren und schauen, welche Methode überhaupt sinnvoll ist.

Ab ins Glas, nicht in die Tonne!

2) Einer Seite Mit detaillierten Anleitungen für die jeweiligen Methoden.

3) Eine Reste Liste, auf der alle möglichen Lebensmittelreste alphabetisch aufgelistet werden. Hier sammeln wir Rezepte, mit denen die jeweiligen Reste möglichst unkompliziert und sinnvoll verwertet oder konserviert werden können.

Ihr seid herzlich eingeladen, die Lücken zu schließen, von Erfahrungen zu berichten, bewährte Rezepte einzutragen ...